Events-Archive

Jährlich Monatlich Wöchentlich Täglich Liste / Listenansicht
September 2021

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span><br />Sekretariat</p>
"%%102%%"
<p>Universitätsstraße 15<br />6020 Innsbruck / Österreich</p>
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
<div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <p>Die Möglichkeiten und Grenzen von Data Science lernt man am besten kennen, indem man einfache Aufgaben unter der Anleitung von Fachexperten praktisch umsetzt und die Erfahrungen ausgiebig diskutiert. Genau das machen wir in dieser Schulung, wobei der Fokus auf der universellen Programmiersprache Python liegt.</p> </div> </div> </div>
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>eintägig von 9:00 - 16:30 </li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Abteilungsleiter, F&E-Verantwortliche, IT-Projektleiter, interessierte Mitarbeiter*innen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>09. September 2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Tirol, der genaue Ort wird noch bekanntgegeben</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>keine besonderen Vorkenntnisse notwendig; ein eigener Laptop wird für die gemeinsame Bearbeitung der Beispiele benötigt</li> </ul> </div>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

"Zielsetzung"

<p>Ziel dieser Schulung ist es den Teilnehmern einen kompakten und doch äußerst praxisnahen Einstieg in das Thema Data Science zu ermöglichen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Sammlung von Erfahrungen mit einer Programmiersprache, die in Data-Science-Projekten häufig genutzt wird.</p>

"Inhalte"

<p><strong>Grundlagen: </strong>Kurzeinführung in die Welt der Data Science: Grundlegende Konzepte und Mechanismen<br /><strong>Werkzeuge und Programmiersprachen</strong>: Überblick über Software-Werkzeuge und Programmiersprachen für Data Science<br /><strong>Rahmenbedingungen</strong>: Integrierte Entwicklungsumgebungen und nützliche Pakete<br /><strong>Umsetzung von Projekten</strong>: Die Phasen von Data-Science-Projekten in Theorie und Praxis<br /><strong>Vertiefungsmöglichkeiten</strong>: Weiterführende Vertiefungsmöglichkeiten im Themenfeld Data Science<br /><strong>Diskussion und Feedback</strong></p>
<h2>Key Learnings</h2> <p>Diese Schulung vermittelt Ihnen einen Überblick über die Durchführung von Data-Science-Projekten mit Python:</p> <ul> <li>Sie kennen grundlegende Konzepte und Mechanismen aus dem Bereich Data Science</li> <li>Sie haben einen Überblick über relevante Werkzeuge und Programmiersprachen und können einschätzen, welche Hilfsmittel für bestimmte Anwendungsfälle am besten geeignet sind</li> <li>Sie finden sich in gängigen Entwicklungsumgebungen für Python zurecht und kennen in der Praxis häufig verwendete Pakete</li> <li>Sie haben unterschiedliche Analysetypen anhand von einfachen Beispielen angewendet und können die Möglichkeiten und Aufwände einschätzen</li> <li>Sie wissen wie Sie bei der Umsetzung von Projekten in Python gezielt an benötigte Hilfestellungen herankommen können</li> </ul>
<div class="intro_content"> <h2>Teilnahmebedingungen</h2> <p>Die Schulung wird in Kleingruppen mit maximal 12 TeilnehmerInnen durchgeführt</p> </div>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/bild-scaled-e1593637991878.jpg", "name": "Workshop: Data Science mit Python", "url": "https://dih-west.at/events/data-science-mit-python/" }

Workshop: Data Science mit Python

Ziel dieser Schulung ist es den Teilnehmern einen kompakten und doch äußerst praxisnahen Einstieg in das Thema Data Science zu ermöglichen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Sammlung von Erfahrungen mit einer Programmiersprache, die in Data-Science-Projekten häufig genutzt wird. ...
09 Sep
09:00 - 16:00
Tirol

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span> Sekretariat</p>
"%%102%%"
Universitätsstraße 15 6020 Innsbruck / Österreich
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"Zur
"WEITERE
<p>Der Schutz vor Cyberattacken ist im heutigen digitalen Zeitalter eine wesentliche Herausforderung für Unternehmen. Es ist wichtig aktuelle Bedrohungslagen richtig einzuschätzen und notwendige Sicherheitsmaßnahmen sowie die Implementierung von Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen zu treffen.</p> <p>Im nächsten DIH West (Online) Forum werden aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Security beleuchtet und diskutiert welche Möglichkeiten an Sicherheitsmaßnahmen sowie Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen Unternehmen zur Verfügung stehen. Es erwarten Sie kurze spannende Inputs von Experten sowie zu konkreten Anwendungsfällen in Unternehmen. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich vor Ort oder im virtuellen Raum zu vernetzen.</p>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>16:00 - 17:30 Uhr</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Interessierte aus Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li><span class="TextRun SCXW152042726 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW152042726 BCX9">Donnerstag, 23</span></span><span class="TextRun SCXW152042726 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW152042726 BCX9">. September </span></span><span class="TextRun SCXW152042726 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW152042726 BCX9">2021</span></span></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Arena Postgarage in Dornbirn oder online</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>kostenfrei</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li><span class="TextRun BCX9 SCXW11065980" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun BCX9 SCXW11065980">Der Link zur Anmeldung folgt zeitnahe.</span></span></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li><span class="TextRun SCXW170671837 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW170671837 BCX9">Mittwoch</span></span><span class="TextRun SCXW170671837 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW170671837 BCX9">, 22</span></span><span class="TextRun SCXW170671837 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW170671837 BCX9">. </span></span><span class="TextRun SCXW170671837 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW170671837 BCX9">September </span></span><span class="TextRun SCXW170671837 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW170671837 BCX9">2021</span></span></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>keine Vorkenntnisse notwendig</li> </ul> </div>

"Inhalte"

<p><strong>Vortragende<br /></strong></p> <p><a href="https://www.linkedin.com/in/helmutleopold/" target="_blank" rel="noopener">Helmut Leopold</a>, <span lang="en">Head of Center</span> <span lang="en">for</span> Digital <span lang="en">Safety</span> & <span lang="en">Security, AIT (Austrian Institute of Technology)</span></p> <p><a href="https://www.linkedin.com/in/armin-simma-275487108/" target="_blank" rel="noopener">Armin Simma</a>, IT-Sicherheit, FH Vorarlberg</p> <p><a href="https://www.linkedin.com/in/bettina-thurnher-04642b168/" target="_blank" rel="noopener">Bettina Thurnher</a>, Information Security Manager (CISO), Gebrüder Weiss GesmbH</p> <p>Weitere Informationen folgen zeitnahe.</p>

"Ablauf"

<span data-contrast="auto">16:00 – 16:05 Begrüßung </span><span data-ccp-props="{"201341983":0,"335559739":160,"335559740":259}"> </span> <span data-contrast="auto">16:05 – 16:30 Keynote </span><span data-ccp-props="{"201341983":0,"335559739":160,"335559740":259}"> </span> <span data-contrast="auto">16:30 – 17:15 Podiumsdiskussion</span><span data-ccp-props="{"201341983":0,"335559739":160,"335559740":259}"> </span> <span data-contrast="auto">17:20 – 17:40 Virtuelles Networking</span>

"Teilnahmebedingungen

<span class="TextRun SCXW194968007 BCX9" lang="DE-DE" xml:lang="DE-DE" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW194968007 BCX9">Die Veranstaltung findet hybrid statt. Eine Anmeldung bis 22. September 2021 ist erforderlich. </span></span><span class="EOP SCXW194968007 BCX9" data-ccp-props="{"201341983":0,"335559739":160,"335559740":259}"> </span>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/pexels-anete-lusina-5240548-scaled.jpg", "name": "SAVE THE Date: DIH West Forum – Cyber and Information Security", "url": "https://dih-west.at/events/save-the-date-dih-west-online-forum-cyber-and-information-security/" }

SAVE THE DATE: DIH West Forum – Cyber and Information Security

Im nächsten DIH West Forum wird das Thema Information- und Cyber Security behandelt. Es erwarten Sie kurze spannende Inputs von Expert*Innen sowie konkreten Anwendungsfällen. ...
23 Sep
16:00 - 17:30
Vorarlberg

"Kontakt"

<b>Kathrin Schrebe </b>Projektleitung Innovation
"%%109%%"
<a href="mailto:kathrin.schrebe@inncubator.com">kathrin.schrebe@inncubator.com</a>
"%%104%%"
<a href="tel:+435909057800">+43 590 905 7800</a>

"Kontakt"

<b>Robert Schimpf </b>Leitung Innnovationszentrum InnCubator
"%%109%%"
<a href="mailto:Robert.Schimpf@inncubator.at">Robert.Schimpf@inncubator.at</a>
"%%104%%"
+43 650 4420987
"%%102%%"
Technikerstr. 21a 6020 Innsbruck / Österreich
"%%107%%"
<a href="http://mfelderer.at/">mfelderer.at/</a>
"Anmeldung"
"WEITERE
<div id="page-container"> <div id="et-boc" class="et-boc"> <div id="et-main-area"><section id="main-content" class="mec-container"> <div id="mec_skin_4506" class="mec-wrap colorskin-custom clearfix"><article class="row mec-single-event mec-single-modern"> <div class="col-md-8"> <div class="mec-event-content"> <div class="mec-single-event-description mec-events-content"> <div class="et-l et-l--post"> <div class="et_builder_inner_content et_pb_gutters3"> <div class="et_pb_section et_pb_section_0 et_section_regular"> <div class="et_pb_row et_pb_row_0"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </article></div> </section></div> </div> </div>
<p><strong>Ideation ist mehr als nur Brainstorming: Lernen Sie, wie Sie schnell und strukturiert neue Ideen für digitale Produkte generieren</strong></p> <p>Egal ob Sie Innovationen für Ihre existierenden Prozesse, Produkte oder Services suchen, neue Geschäftsmodelle generieren möchten, oder ob Sie planen, Ihr Unternehmen komplett zu digitalisieren: Es gibt immer Bedarf für innovative und disruptive Ideen. Ziel ist es Ihnen Methoden zur Ideengenerierung, -clusterung und -bewertung vorzustellen, und anhand dieser gemeinsam im Rahmen des Workshops einen Ideenpool zu Ihrer unternehmensspezifischen Problemstellung zu entwickeln.</p> <p>Dabei orientieren sich alle Workshopinhalte, Methoden und Werkzeuge an aktuellen Erkenntnissen, sowie Praxis-Wissen, aus über 15 Jahren Forschung der Researchgruppe Innovation & Entrepreneurship Innsbruck. Der Workshop ist methodisch auf dem divergenten und konvergenten Denken aus der Design Thinking Praxis konzipiert. Im ersten Teil beschäftigen Sie sich mit der Ideengenerierung, während der zweite Teil die Ideen Clusterung und -bewertung zur Problemfragestellung in den Fokus rückt. Somit liefert Ihnen der Ideation Workshop einem Ideenpool als Ausgangsmaterial, um im nächsten Schritt Innovation-Projekte aufzusetzen, Prototypen zu bauen oder Innovationsziele zu definieren.</p>
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>8h 8.30-17.30 Uhr</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>Freitag, 24. September 2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Online via Zoom/Mural</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>kostenlos</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>Bitte melden Sie sich <a href="https://inncubator.at/event-calendar/online-ideation-workshop-ideen-fuer-digitale-produkte-und-services-entwickeln-2/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a> an</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>17. September 2021</li> </ul> </div>

"Lorem

<div id="page-container"> <div id="et-boc" class="et-boc"> <div id="et-main-area"><section id="main-content" class="mec-container"> <div id="mec_skin_4506" class="mec-wrap colorskin-custom clearfix"><article class="row mec-single-event mec-single-modern"> <div class="col-md-8"> <div class="mec-event-content"> <div class="mec-single-event-description mec-events-content"> <div class="et-l et-l--post"> <div class="et_builder_inner_content et_pb_gutters3"> <div class="et_pb_section et_pb_section_0 et_section_regular"> <div class="et_pb_row et_pb_row_0"> <h3 class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child">Zielsetzung</h3> <p class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child">Das Ziel der Workshops ist es, Virtuelle Realität und die daraus folgenden Möglichkeiten den TeilnehmerInnen näher zu bringen. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen ein Grundverständnis der Technologie, einen Überblick zu bestehenden Beispielen und die Möglichkeit VR-Brillen zu testen</p> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_2 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <h3 class="et_pb_text_inner">Inhalte</h3> <p class="et_pb_text_inner"><strong>Impulsvortrag</strong>: Einleitung & Grundwissen zum Thema, Anwendungsgebiete, Ausblick in die Zukunft <strong>Best Practices</strong> <strong> Diskussion/Austausch</strong> <strong>Live-Demo</strong>: VR selbst erleben und testen</p> <h3 class="et_pb_text_inner">Key Learnings</h3> <p class="et_pb_text_inner"><strong>Durch die Workshops werden Grundkenntnisse zur Virtuellen Realität im Tourismus vermittelt </strong> TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick/Grundverständnis zur virtuellen Realität im Tourismus TeilnehmerInnen lernen was VR ist und wie VR im Tourismus bisher verwendet wird TeilnehmerInnen lernen wie VR Unternehmen in Zukunft von Nutzen sein kann TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit VR selbst zu testen und zu erleben</p> </div> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_3 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <h3>Teilnahmebedingungen</h3> Die Workshops werden in Kleingruppen mit maximal 10 TeilnehmerInnen durchgeführt.</div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </article></div> </section></div> </div> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Zielgruppe</h2> <p>Geschäftsleitung, Abteilungs-/Bereichsleitungen, Verantwortliche aus Entwicklung, Konstruktion & Technologiemanagement, MitarbeiterInnen aus KMU</p> <h2>Zielsetzung</h2> <p>Ziel des interdisziplinären Workshops ist es, die Innovationsfähigkeit von KMUs durch <strong>geeignete Methoden und Tools zur Ideenfindung</strong> im Bereich Digitalisierung, sowie Service- und Produktentwicklung gezielt zu steigern. Somit richtet sich der Workshop an alle KMUs, welche in kürzester Zeit einen Ideenpool zum Ausbau Ihres Produkt- und Serviceangebots oder innovativen Digitalisierungsmöglichkeiten generieren möchten.</p> <p>Dabei erweitern die TeilnehmerInnen Ihr Know-how durch moderne Kreativitätstechniken des divergenten und konvergenten Denkens aus dem Design Thinking und Lean Innovation. Der Workshop ist praxisnah gestaltet, stellt die Bedürfnisse des Nutzers und Kunden in den Mittelpunkt und ermöglicht neue Blickwinkel zur Lösung komplexer Problemfragestellungen.</p> </div>
<h2>Inhalte</h2> <p>Der Schwerpunkt des Workshops liegt in der:</p> <ul> <li>Innovationsqualität steigern</li> <li>Ideengenerierung in kürzester Zeit (Divergente Phase)</li> <li>Ideenbewertung zur Problemfragestellung (Konvergente Phase)</li> </ul>
<h2>Key Learnings</h2> <p>Dieser Workshop unterstützt sie dabei:</p> <ul> <li>Chancen und Potentialfelder zu erkennen</li> <li>Eindeutige Problem/Fragestellungen zu definieren</li> <li>Wertvolle neue Lösungsansätze/Ideen in kürzester Zeit zu generieren</li> <li>Know-how von Kreativitätstechniken der Ideenfindung aufzubauen</li> <li>Einen eigenen Ideenpool zu Ihrer Problemstellung zu entwickeln</li> <li>Ideen zu bewerten und auszuwählen</li> <li>Methoden/Werkzeuge zur Ideen Clusterung zu erlernen</li> </ul>

"Teilnahmebedingungen"

<p>Bitte kontaktieren Sie uns vorab mit Ihrer Unternehmenschallenge, damit wir diese im Rahmen des Workshops aufgreifen und vorbereiten können.</p>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/Online-Ideation.jpg", "name": "Online Ideation Workshop – Ideen für digitale Produkte- und Services entwickeln", "url": "https://dih-west.at/events/online-ideation-workshop-ideen-fuer-digitale-produkte-und-services-entwickeln/" }

Online Ideation Workshop – Ideen für digitale Produkte- und Services entwickeln

Ideation ist mehr als nur Brainstorming: Lernen Sie, wie Sie schnell und strukturiert neue Ideen für digitale Produkte generieren. ...
24 Sep
08:30 - 17:30
online
Oktober 2021

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span><br />Sekretariat</p>
"%%102%%"
<p>Universitätsstraße 15<br />6020 Innsbruck / Österreich</p>
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"REGISTRIEREN"
"WEITERE
<div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <p>Datengetriebene Verfahren aus den Bereichen Machine-Learning und Deep-Learning bieten Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren als Science-Fiction galten. Solche Methoden bieten nicht nur die Möglichkeit der Erschließung zahlreicher neuer Einsatzbereiche, sondern finden ebenso in bereits etablierten Feldern wie etwa der Verbesserung eines Produktionsprozesses, präventiver Wartung, Energieoptimierung und Qualitätskontrolle Anwendung. </p> <p>Dieser Workshop vermittelt innerhalb eines halben Tages die notwendigen Grundlagen, um zu verstehen für welche Probleme Machine-Learning und Deep-Learning innerhalb eines Unternehmens eingesetzt werden kann und welche Bedingungen dafür benötigt werden.</p> </div> </div> </div> </div> </div> </div>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>halbtägig</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Alle interessierten Personen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>Mittwoch, 06.10.2021 </li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Online via MS-Teams</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>kostenlos</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>per Email an <a href="mailto:hese@fhv.at" target="_blank" rel="noopener">hese@fhv.at</a></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>Mittwoch, 29.09.2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, Unterlagen sind in Englisch.</li> </ul> </div>

"Zielsetzung"

<p>Ziel des Workshops ist es, ein grundlegendes Verständnis der Grundlagen des Machine-Learnings und Deep-Learnings zu vermitteln und interessierte Teilnehmer für spezialisierte Workshops vorzubereiten. Die Teilnehmer werden trainiert mögliche Einsatzgebiete für solche datengetriebenen Methoden innerhalb eines Unternehmens zu erkennen und zu evaluieren.</p>
<div class="intro_content"> <h2>Inhalte</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Grundlagen</strong></h3> </li> <li>Überwachtes und unüberwachtes Lernen, Klassifikation, Regression und Clustering</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>ML-Prozess</strong></h3> </li> <li>Planung, Datenaufbereitung und Auswertung</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Neuronale Netze</strong></h3> </li> <li>Aufbau und Training neuronaler Netze und deren Anwendung in Deep-Learning</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Anwendungen und Einsatzgebiete</strong></h3> </li> <li>Diskussion von Beispielanwendungen</li> </ul> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Key Learnings</h2> <p>Der Workshop vermittelt Ihnen einen Überblick zu den Themen Machine-Learning und Deep-Learning:</p> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen den Unterschied zwischen überwachtem Lernen und unüberwachtem Lernen und können daher ihre Daten dementsprechend ihrer Einsatzmöglichkeiten einschätzen.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen den Unterschied zwischen Regression, Klassifikation und Clustering und können so die passenden Methoden wählen.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen das Potential aber auch die Grenzen von Deep-Learning und Machine-Learning und sind in der Lage einzuschätzen ob sich die Methodik für die Lösung einer Problemstellung eignet.</li> </ul> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Teilnahmebedingungen</h2> <p>Die Basisschulung wird in Kleingruppen ab mind. 3 TeilnehmerInnen durchgeführt.</p> </div>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/dsc0100-5_16zu6.jpg", "name": "Workshop Jumpstart: Machine-Learning und Deep-Learning", "url": "https://dih-west.at/events/workshop-jumpstart-machine-learning-deep-learning/" }

Workshop Jumpstart: Machine-Learning und Deep-Learning

Datengetriebene Verfahren aus den Bereichen Machine-Learning und Deep-Learning bieten Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren als Science-Fiction galten. Solche Methoden bieten inzwischen die Möglichkeit der Erschließung zahlreicher neuer Einsatzbereiche. ...
06 Okt
14:00 - 18:00
Vorarlberg

"Kontakt"

<b>Kathrin Schrebe </b>Projektleitung Innovation
"%%109%%"
<a href="mailto:kathrin.schrebe@inncubator.com">kathrin.schrebe@inncubator.com</a>
"%%104%%"
<a href="tel:+435909057800">+43 590 905 7800</a>

"Kontakt"

<b>Robert Schimpf </b>Leitung Innnovationszentrum InnCubator
"%%109%%"
<a href="mailto:Robert.Schimpf@inncubator.at">Robert.Schimpf@inncubator.at</a>
"%%104%%"
+43 650 4420987
"%%102%%"
Technikerstr. 21a 6020 Innsbruck / Österreich
"%%107%%"
<a href="http://mfelderer.at/">mfelderer.at/</a>
"Anmeldung"
"WEITERE
<div id="page-container"> <div id="et-boc" class="et-boc"> <div id="et-main-area"><section id="main-content" class="mec-container"> <div id="mec_skin_4506" class="mec-wrap colorskin-custom clearfix"><article class="row mec-single-event mec-single-modern"> <div class="col-md-8"> <div class="mec-event-content"> <div class="mec-single-event-description mec-events-content"> <div class="et-l et-l--post"> <div class="et_builder_inner_content et_pb_gutters3"> <div class="et_pb_section et_pb_section_0 et_section_regular"> <div class="et_pb_row et_pb_row_0"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </article></div> </section></div> </div> </div>
<p><strong>Stehen Sie mit Ihrem Unternehmen vor der Herausforderung innovative Produkte zu entwickeln? Sie möchten gänzlich neu denken oder bestehende Produkte in die Zukunft überführen? Innovation Sprint, das Framework, um Ideen zu generieren, validieren und Probleme zu lösen!</strong></p> <p>Der Innovation Sprint ist ein 5-tägiger Workshop, der Ihnen alle Werkzeuge an die Hand gibt, eine Vielzahl von Ideen zu entwickeln und diese effektiv am Markt zu testen. Der Workshop ist methodisch auf dem divergenten und konvergenten Denken aus der Design Thinking Praxis konzipiert und entlang der 6-Phasen des Google Design Sprints aufgebaut. Die Methode ermöglicht interne, als auch externe Stakeholder in einen effizienten Co-Creation-Prozess einzubinden und integriert somit aktuelle Forschungsergebnisse aus der Open Innovation Praxis u.a. aus der Forschungsgruppe Entrepreneurship & Innovation Innsbruck. Dadurch haben Sie die Möglichkeit im Rahmen des Workshops, Studierenden Ihre Unternehmenschallenge vorzustellen und Sie mit in den Prozess der Ideenentwicklung einzubeziehen. Diesbezüglich profitieren Sie nicht nur von neuen Blickwinkel und Ideen, sondern auch von unterschiedlichen validierten Prototypen zu Ihrer Problemstellung. Am Ende ermöglicht Ihnen der Workshop nicht nur theoretisches Know-how, Kreativitätstechniken und einen iterativen agilen Innovationsprozess zu lernen, sondern auch in kurzer Zeit eine umfangreiche Projektideen und validierte Prototypen vorweisen zu können.</p>
<div class="intro_content"> <h2>Eckdaten</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>09:00 - 17:00 Uhr</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>25. - 29. Oktober 2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>InnCubator, Egger-Lienz-Straße 116, 6020 Innsbruck (ggf. online)</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>1500 EUR pro Person; max. 15 Teilnehmer</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>Bitte melden Sie sich <a href="https://inncubator.at/event-calendar/5-tage-innovation-sprint-von-der-problemstellung-zum-validierten-prototyp/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a> an</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>08. Oktober 2021</li> </ul> </div>

"Lorem

<div id="page-container"> <div id="et-boc" class="et-boc"> <div id="et-main-area"><section id="main-content" class="mec-container"> <div id="mec_skin_4506" class="mec-wrap colorskin-custom clearfix"><article class="row mec-single-event mec-single-modern"> <div class="col-md-8"> <div class="mec-event-content"> <div class="mec-single-event-description mec-events-content"> <div class="et-l et-l--post"> <div class="et_builder_inner_content et_pb_gutters3"> <div class="et_pb_section et_pb_section_0 et_section_regular"> <div class="et_pb_row et_pb_row_0"> <h3 class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child">Zielsetzung</h3> <p class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child">Das Ziel der Workshops ist es, Virtuelle Realität und die daraus folgenden Möglichkeiten den TeilnehmerInnen näher zu bringen. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen ein Grundverständnis der Technologie, einen Überblick zu bestehenden Beispielen und die Möglichkeit VR-Brillen zu testen</p> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_2 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <h3 class="et_pb_text_inner">Inhalte</h3> <p class="et_pb_text_inner"><strong>Impulsvortrag</strong>: Einleitung & Grundwissen zum Thema, Anwendungsgebiete, Ausblick in die Zukunft <strong>Best Practices</strong> <strong> Diskussion/Austausch</strong> <strong>Live-Demo</strong>: VR selbst erleben und testen</p> <h3 class="et_pb_text_inner">Key Learnings</h3> <p class="et_pb_text_inner"><strong>Durch die Workshops werden Grundkenntnisse zur Virtuellen Realität im Tourismus vermittelt </strong> TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick/Grundverständnis zur virtuellen Realität im Tourismus TeilnehmerInnen lernen was VR ist und wie VR im Tourismus bisher verwendet wird TeilnehmerInnen lernen wie VR Unternehmen in Zukunft von Nutzen sein kann TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit VR selbst zu testen und zu erleben</p> </div> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_3 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <h3>Teilnahmebedingungen</h3> Die Workshops werden in Kleingruppen mit maximal 10 TeilnehmerInnen durchgeführt.</div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </article></div> </section></div> </div> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Zielsetzung</h2> <p>Der interdisziplinäre 5-tägige Innovation Sprint zielt darauf ab, die Innovationsfähigkeit von KMUs anhand neuer Produktideen, zahlreichen Kreativitätsmethoden und greifbaren Prototypen in iterativer agiler Herangehensweise des Design Thinking deutlich zu steigern. Somit richtet sich der Workshop an alle KMUs, welche Ihr Produkt- und Serviceangebot kunden- und marktorientiert in kürzester Zeit erweitern möchten. Neue Blickwinkel und frischer Input in Zusammenarbeit mit Studierenden des Studiengangs Entrepreneurship und Innovation ermöglichen schnell und effektiv validierte Prototypen zu den unternehmensspezifischen Problemstellungen zu generieren. Der Schwerpunkt des Workshops liegt nicht nur auf der Vermittlung des Design Thinking Innovationsprozesses für KMUs als Hands-On Erfahrung, sondern auch, um unter Zeitdruck konkrete Produktideen und Prototypen zu realisieren.</p> </div>
<h2>Inhalte</h2> <p>Schwerpunkte der Agenda:</p> <ul> <li>Strategische Scoping der Problemstellung</li> <li>Marktexploration und Synthese</li> <li>Ideenentwicklung für Lösungen</li> <li>Prototyping und User Testing</li> <li>Theoretische Grundlagen des agilen Innovationsprozess (Design Thinking)</li> <li>Technologie Scouting und Impulsvorträge</li> <li>Projektplanung Innovationsteam</li> </ul>
<h2>Key Learnings</h2> <p>Dieser Workshop unterstützt sie dabei:</p> <ul> <li>Innovation durch Kunden- und marktorientiertes Denken zu fördern</li> <li>Zeit und Geld in der Produkt-/Serviceentwicklung zu sparen</li> <li>Neue Technologien und Potentialfelder zu erkennen</li> <li>Eindeutige Problem/Fragestellungen zu definieren</li> <li>Wertvolle neue Lösungsansätze/Ideen in kürzester Zeit zu generieren</li> <li>Know-how von Kreativitätstechniken der Ideenfindung aufzubauen</li> <li>Ideen zu bewerten und auszuwählen</li> <li>Einen agilen, iterativen Innovationsprozess in Ihrem Unternehmen zu etablieren</li> <li>Ein interdisziplinäres Innovationsteam aufzubauen</li> <li>Prototypen schnell, effizient zu entwickeln und zu testen</li> <li>Frische Blickwinkel und externen Input zu Ihrer Problemfragestellung zu bekommen</li> </ul>

"Teilnahmebedingungen"

<p>Bitte kontaktieren Sie uns vorab mit Ihrer Unternehmenschallenge, damit wir diese im Rahmen des Workshops aufgreifen und vorbereiten können.</p> <p>Im Rahmen des Innovation Sprints wird ein abgestimmtes Schutz- und Hygienekonzept unter Beachtung der geltenden Rechtslage und der arbeitsschutzrechtlichen Schutz- und Vorsorgeregelungen angewendet (3G). Kann der Workshop aufgrund dessen nicht in Präsenz abgehalten werden, wird dieser Online stattfinden. </p>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/Innovation-Sprint.jpg", "name": "5-Tage Innovation Sprint – Von der Problemstellung zum validierten Prototyp", "url": "https://dih-west.at/events/5-tage-innovation-sprint-von-der-problemstellung-zum-validierten-prototyp/" }

5-Tage Innovation Sprint – Von der Problemstellung zum validierten Prototyp

Der interdisziplinäre 5-tägige Innovation Sprint zielt darauf ab, die Innovationsfähigkeit von KMUs anhand neuer Produktideen, zahlreichen Kreativitätsmethoden und greifbaren Prototypen in iterativer agiler Herangehensweise des Design Thinking deutlich zu steigern. ...
25 - 29 Okt
09:00 - 17:00
Tirol
November 2021

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span> Sekretariat</p>
"%%102%%"
Universitätsstraße 15 6020 Innsbruck / Österreich
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"REGISTRIEREN"
"WEITERE
<div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> Datengetriebene Verfahren aus den Bereichen Machine Learning und Deep Learning bieten Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren als Science-Fiction galten. Insbesondere im Bereich des maschinellen Sehens (Computer Vision) sind im letzten Jahrzehnt bahnbrechende Fortschritte gelungen und haben sich in zahlreichen industriellen Anwendungen etabliert. Dieser Workshop vermittelt innerhalb eines halben Tages die Grundlagen von Computer-Vision mittels Deep-Learning. Anhand einfacher Beispiele werden klassische Anwendungen wie Klassifikation, Segementierung und Objekterkennung demonstriert. </div> </div> </div> </div> </div> </div>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>halbtägig</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Alle interessierten Personen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>Mittwoch, 03.11.2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Online via MS-Teams</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>kostenlos</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>per Email an <a href="mailto:hese@fhv.at" target="_blank" rel="noopener">hese@fhv.at</a></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>Mittwoch, 20.10.2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li><a href="https://dih-west.at/events/workshop-jumpstart-machine-learning-deep-learning" target="_blank" rel="noopener">Grundlagen Machine Learning und Deep Learning</a>, Unterlagen sind in Englisch.</li> </ul> </div>

"Zielsetzung"

Ziel des Workshops ist es, die grundlegenden Methoden und Anwendungen aus dem Bereich Computer Vision mittels Deep-Learning zu vermitteln. Anhand einfacher Beispiele wird ein Gefühl für die vielfältigen Möglichkeiten aber auch Einschränkungen aktueller Verfahren im Bereich Computer Vision geschult.
<div class="intro_content"> <h2>Inhalte</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Grundlagen</strong></h3> </li> <li>Convolutional Neural Networks (CNN), Klassifikation, Segmentierung und Objekterkennung</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>ML-Prozess</strong></h3> </li> <li>Planung, Datenaufbereitung und Auswertung</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Anwendungen und Einsatzgebiete</strong></h3> </li> <li>Diskussion weiterer Anwendungen und Architekturen wie Activity Recognition, Optical Flow, Face Recognition, Generative Adversarial Networks und Autoencoder</li> </ul> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Key Learnings</h2> Der Workshop vermittelt Ihnen die Grundlagen für weitere Projekte im Bereich Computer Vision: <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen die modernen Grundlagen von Computer Vision Methoden.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen den grundsätzlichen Aufbau von Convolutional Neural Networks und verstehen wie diese trainiert werden.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie können gegebene Problemstellungen einschätzen und die passenden Methoden wählen.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen das Potential aber auch die Grenzen moderner Methoden und sind in der Lage einzuschätzen ob sich diese für die Lösung einer gegebenen Problemstellung eignen.</li> </ul> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Teilnahmebedingungen</h2> Die Basisschulung wird in Kleingruppen ab mind. 3 TeilnehmerInnen durchgeführt. </div>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/dsc0100-5_16zu6.jpg", "name": "Workshop Jumpstart: Computer Vision mittels Deep-Learning", "url": "https://dih-west.at/events/workshop-jumpstart-computer-vision-mittels-deep-learning/" }

Workshop Jumpstart: Computer Vision mittels Deep-Learning

Dieser Workshop vermittelt innerhalb eines halben Tages die Grundlagen von Computer-Vision mittels Deep-Learning. Anhand einfacher Beispiele werden klassische Anwendungen wie Klassifikation, Segementierung und Objekterkennung demonstriert. ...
03 Nov
14:00 - 18:00
Vorarlberg

"Kontakt"

<b>Kathrin Schrebe </b>Projektleitung Innovation
"%%109%%"
<a href="mailto:kathrin.schrebe@inncubator.com">kathrin.schrebe@inncubator.com</a>
"%%104%%"
<a href="tel:+435909057800">+43 590 905 7800</a>

"Kontakt"

<b>Robert Schimpf </b>Leitung Innnovationszentrum InnCubator
"%%109%%"
<a href="mailto:Robert.Schimpf@inncubator.at">Robert.Schimpf@inncubator.at</a>
"%%104%%"
+43 650 4420987
"%%102%%"
Technikerstr. 21a 6020 Innsbruck / Österreich
"%%107%%"
<a href="http://mfelderer.at/">mfelderer.at/</a>
"Anmeldung"
"WEITERE
<div id="page-container"> <div id="et-boc" class="et-boc"> <div id="et-main-area"><section id="main-content" class="mec-container"> <div id="mec_skin_4506" class="mec-wrap colorskin-custom clearfix"><article class="row mec-single-event mec-single-modern"> <div class="col-md-8"> <div class="mec-event-content"> <div class="mec-single-event-description mec-events-content"> <div class="et-l et-l--post"> <div class="et_builder_inner_content et_pb_gutters3"> <div class="et_pb_section et_pb_section_0 et_section_regular"> <div class="et_pb_row et_pb_row_0"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </article></div> </section></div> </div> </div>
<p><strong>Business Model Design - Der Werkzeugkasten, um strukturiert neue Geschäftsmodelle zu entwickeln</strong></p> <p>Die Fähigkeit innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln ist der Schlüssel, um in der heutigen, globalen Wirtschaft wettbewerbsfähig zu bleiben. Plattform-Modelle, Künstliche Intelligenz, Digitalisierung oder digitalisierte Schemata: In diesen Workshop identifizieren Sie mittels des Business Model Canvas Ihre unternehmensspezifischen Geschäftsmodelle der Zukunft.</p> <p>Der Workshop wird im ersten Teil die theoretischen Grundlagen erklären und Impulse im interdisziplinären Austausch geben. Anschließend ist es das Ziel praxisorientiert, im Format des „action- based Learning“, individuelle Business Modell Innovation zu generieren und auszuarbeiten. Dabei basiert das Konzept auf einer wissenschaftlich fundierten Vorgehensweise – von Best Practices bis zu Ihrem Business Use Case. So können theoretische Grundlagen und die vorgestellten Werkzeuge sofort praktisch eingesetzt werden.</p> <p>Unser Workshop richtet sich an jeden mit Interesse, ein effizientes Tool zur Entwicklung von Geschäftsmodellen kennenzulernen. Sie werden Beispiele und Vorlagen von Konzernen, Startups und Non-Profit Organisationen kennenlernen, die Sie als Vergleich für Ihr eigenes Unternehmen nutzen können.</p>
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>8h 8.30-17.30 Uhr</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>Dienstag, 09. November 2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Online via Zoom/Mural</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>80 EUR pro Person</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>Bitte melden Sie sich <a href="https://inncubator.at/event-calendar/geschaeftsmodellentwicklung-im-digitalen-zeitalter/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">hier</a> an</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>29. Oktober 2021</li> </ul> </div>

"Lorem

<div id="page-container"> <div id="et-boc" class="et-boc"> <div id="et-main-area"><section id="main-content" class="mec-container"> <div id="mec_skin_4506" class="mec-wrap colorskin-custom clearfix"><article class="row mec-single-event mec-single-modern"> <div class="col-md-8"> <div class="mec-event-content"> <div class="mec-single-event-description mec-events-content"> <div class="et-l et-l--post"> <div class="et_builder_inner_content et_pb_gutters3"> <div class="et_pb_section et_pb_section_0 et_section_regular"> <div class="et_pb_row et_pb_row_0"> <h3 class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child">Zielsetzung</h3> <p class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child">Das Ziel der Workshops ist es, Virtuelle Realität und die daraus folgenden Möglichkeiten den TeilnehmerInnen näher zu bringen. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen ein Grundverständnis der Technologie, einen Überblick zu bestehenden Beispielen und die Möglichkeit VR-Brillen zu testen</p> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_2 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <h3 class="et_pb_text_inner">Inhalte</h3> <p class="et_pb_text_inner"><strong>Impulsvortrag</strong>: Einleitung & Grundwissen zum Thema, Anwendungsgebiete, Ausblick in die Zukunft <strong>Best Practices</strong> <strong> Diskussion/Austausch</strong> <strong>Live-Demo</strong>: VR selbst erleben und testen</p> <h3 class="et_pb_text_inner">Key Learnings</h3> <p class="et_pb_text_inner"><strong>Durch die Workshops werden Grundkenntnisse zur Virtuellen Realität im Tourismus vermittelt </strong> TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick/Grundverständnis zur virtuellen Realität im Tourismus TeilnehmerInnen lernen was VR ist und wie VR im Tourismus bisher verwendet wird TeilnehmerInnen lernen wie VR Unternehmen in Zukunft von Nutzen sein kann TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit VR selbst zu testen und zu erleben</p> </div> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_3 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <h3>Teilnahmebedingungen</h3> Die Workshops werden in Kleingruppen mit maximal 10 TeilnehmerInnen durchgeführt.</div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </article></div> </section></div> </div> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Zielgruppe</h2> <p>KMU: Geschäftsleitung, UnternehmerInnen, Produkt Entwicklerinnen, Abteilungs-/Bereichsleitungen, Verantwortliche aus Entwicklung, Konstruktion & Technologiemanagement, interessierte Teams und Beschäftigte (z.B. IT)</p> <h2>Zielsetzung</h2> <p>Das Ziel ist die Entwicklung von Geschäftsmodellinnovationen. Als zentraler Bestandteil erhalten Sie Impulse und Werkzeuge wie Sie Ihr Geschäftsmodell systematisch evaluieren, digitale Aspekte in bestehende Geschäftsmodelle integrieren oder neuartige Möglichkeiten der Wertschöpfung denken können. Zum einen werden erfolgreiche Best Practices analysiert und Möglichkeiten diskutiert, wie Sie zugrundeliegende Muster in der eigenen Unternehmenspraxis anwenden können. Im Anschluss können Sie auch Herausforderungen, Risiken und Fallstricke erkennen, werden für Geschäftsmodellinnovation sensibilisiert, lernen von Best Practice Beispielen und entwickeln Ihre eigenen Business Use Cases mit Hilfe des Business Modell Canvas in einer visuellen und kreativen Sprache.</p> </div>
<h2>Inhalte</h2> <p>Schwerpunkte der Workshop Agenda:</p> <ul> <li>Einführung in digitale Business Cases als kundenorientiertes strukturiertes Strategiekonzept</li> <li>Unterschied zwischen digitalen und digitalisierten Geschäftsmodellen</li> <li>Best Practices Business Plan Innovation und digitale Geschäftsmodelle</li> <li>Innovationstechniken zur Geschäftsmodellentwicklung: Value Proposition, Business Modell Canvas</li> <li>Umfeldanalyse: Welche externen Faktoren beeinflussen unser Business? Wie gestalte ich meine Wertschöpfungskette?</li> </ul>
<h2>Key Learnings</h2> <p>Dieser Workshop unterstützt sie dabei:</p> <ul> <li>Wie Sie neue Geschäftsmodelle & Innovationen strukturiert und schnell entwickeln und kommunizieren können</li> <li>Best Practices digitaler und digitalisierte Geschäftsmodelle kennenzulernen und zu verstehen</li> <li>Neue Wertschöpfungsketten/Business Use Cases im digitalen Kontext entwickeln und mit Hilfe des Business Modell Canvas anzuwenden</li> </ul>

"Teilnahmebedingungen"

<p>Die Inhalte der Workshops passen wir gerne an die jeweiligen Anforderungen und Fragestellungen Ihres Unternehmens an. Der Workshop bietet die ideale Ergänzung im Anschluss an unseren Innovation Sprint.</p>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/Geschaeftsmodellentwicklung.jpg", "name": "Geschäftsmodellentwicklung im digitalen Zeitalter", "url": "https://dih-west.at/events/geschaeftsmodellentwicklung-im-digitalen-zeitalter/" }

Geschäftsmodellentwicklung im digitalen Zeitalter

Sie erhalten Impulse und Werkzeuge, wie Sie Ihr Geschäftsmodell systematisch evaluieren, digitale Aspekte in bestehende Geschäftsmodelle integrieren oder neuartige Möglichkeiten der Wertschöpfung denken können. ...
09 Nov
08:30 - 17:30
online

"Kontakt"

<p>Juliana Pattermann</p>
"%%102%%"
"%%104%%"
"%%153%%"
"%%107%%"
"Mehr
<p>Mobile humanoide Roboter sind längst noch nicht im Alltag angekommen. In der Fertigung können Industrieroboter jedoch bereits jetzt wertvolle Vorteile bieten. Dabei kann besonders die Bauart der kollaborativen Roboter (kurz <em>Cobots</em>) einfach zu vorhandenen Anlagen hinzugefügt werden und in die bestehenden Produktionsabläufe eingebunden werden. Ein kollaborativer Roboter kann im selben Arbeitsraum wie der Mensch tätig sein, ohne ihn dabei zu gefährden. Es entfallen damit Schutzzäune und ähnlich aufwendige Sicherheitsvorkehrungen. Auch ist diese Bauform verhältnismäßig einfach zu programmieren und kann für unterschiedlichste Aufgaben konfiguriert werden.</p> <p>Letztendlich muss jedoch je nach Einsatzszenario entschieden werden, ob ein kollaborativer Roboter in der Produktion einen realen Mehrwert bieten kann. Die Kurse in diesem Modul sollen genau hierbei unterstützen. Der Fokus liegt insbesondere auf mögliche Einsatzszenarien für KMU.</p>
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>1,5 h</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Alle Personen, die gern mehr zu kollaborativen Industrierobotern erfahren möchten, sind herzlich eingeladen.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>Dienstag, 16.11.2021, 09:00 Uhr</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Online</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>Kostenfrei</li> </ul> <ul> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li><a href="https://its.fh-salzburg.ac.at/events/anmeldungen/anmeldung-dih-west/" target="_blank" rel="noopener">online unter diesem Link</a></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>Montag, 15.11.2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>keine</li> </ul> </div>

"Inhalte"

<p>Das Modul ist in vier Kurse mit unterschiedlichen Schwerpunkten untergliedert. Zu Beginn steht das <strong>Basiswissen Webinar,</strong> in dem Grundbegriffe und allgemeine Zusammenhänge erläutert werden.</p> <p>In weiterer Folge kann zwischen einem <strong>Business Track</strong> und einem <strong>Praxis Track</strong> gewählt werden:</p> <p>Der <strong>Business Track</strong> ist verstärkt auf die Relevanz für KMU fokussiert und soll besonders bei strategischen Entscheidungen unterstützen. Der Business Track richtet sich folglich stärker an Entscheider_innen und umfasst praktische Aspekte rund um Strategiebildung und Konzepterstellung sowie Best Practice Beispiele.</p> <p>Der <strong>Praxis Track</strong> ist ebenso anwendungsorientiert, jedoch technischer ausgelegt und auf konkrete technische Herausforderungen und Anforderungen fokussiert. Zielgruppe sind somit besonders Personen mit technischem Hintergrund.</p>
<div class="intro_content"> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Basiswissen</h3> </li> <li><strong>16.11.2021 - Beginn 09:00 Uhr</strong><br />Im ersten Kurs erhalten Sie einen Überblick zu dem aktuellen Stand der Industrierobotertechnologie, insbesondere zu kollaborativen Robotern. Welche Aufgaben können diese aktuell übernehmen? Wie wird es sich für die Zukunft weiterentwickeln? Was ist für den Einsatz eines kollaborativen Roboters alles erforderlich?</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Business Track</h3> </li> <li><strong>25.01.2022 - Beginn 09:00 Uhr </strong><br />Aufbauend auf den ersten Kurs, der Einführung, ist der Business Track auf mögliche Einsatzszenarien im eigenen Unternehmen fokussiert. Welche Grundvoraussetzungen müssen gegeben sein? Welche Kosten entstehen? Wo können kollaborative Roboter wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden? Welche neuen Geschäftsmodelle ergeben sich aus/durch den Einsatz von kollaborativen Robotern? Um dahingehend Aufschluss zu erlangen, werden Case Studies und Success Stories eingehender studiert.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Praxis Track</h3> </li> <li><strong>15.02.2022 - Beginn 08:30 Uhr</strong><br />Bei dem Praxis Track erhalten Sie die Möglichkeit einen kollaborativen Roboter im Smart Factory Lab der FH Salzburg selbst kennenzulernen. Sie erfahren, wie ein kollaborativer Roboterarm programmiert werden kann und haben Gelegenheit mit dem Roboterarm selbst Aufgaben zu lösen.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Individuell</h3> </li> <li>Der abschließende Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, individuell Themen zu vereinbaren, die Sie besonders interessieren. Da dies mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist, ist der 4. Kurs kostenpflichtig und entspricht eher einer direkten Beratung.</li> </ul> </div>

"Key

<p>Nach Abschluss des Moduls haben Sie einen Überblick zur kollaborativen Robotik gewonnen (Basiswissen). Weiters verstehen Sie, wo kollaborative Roboter wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden können, und sind in der Lage, dahingehend auch für Ihr eigenes Unternehmen zu entscheiden (Business Track). Außerdem haben Sie einen Eindruck gewonnen, wie ein kollaborativer Roboter programmiert wird und selbst mit einem kollaborativen Roboterarm einfache Aufgaben gelöst (Praxis Track).</p>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/4T5A4890_2s.jpg", "name": "Webinar: Kollaborative Roboter in der Produktion (Modul Kollaborative Robotik, Basiswissen)", "url": "https://dih-west.at/events/webinar-kollaborative-roboter-in-der-produktion-modul-kollaborative-robotik-basiswissen/" }

Webinar: Kollaborative Roboter in der Produktion (Modul Kollaborative Robotik, Basiswissen)

Mobile humanoide Roboter sind längst noch nicht im Alltag angekommen. In der Fertigung können Industrieroboter jedoch bereits jetzt wertvolle Vorteile bieten. Dabei kann besonders die Bauart der kollaborativen Roboter (kurz Cobots) einfach zu vorhandenen Anlagen hinzugefügt werden und in die bestehenden Produktionsabläufe eingebunden werden. ...
16 Nov
09:00
online

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span> Sekretariat</p>
"%%102%%"
Universitätsstraße 15 6020 Innsbruck / Österreich
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"REGISTRIEREN"
"WEITERE
<div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <p>Datengetriebene Verfahren aus den Bereichen Machine-Learning und Deep Learning bieten Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren als Science-Fiction galten. Insbesondere im Bereich des maschinellen Sehens (Computer Vision) sind im letzten Jahrzehnt bahnbrechende Fortschritte gelungen und haben sich in zahlreichen industriellen Anwendungen etabliert. Insbesondere Methoden im Bereich Objekterkennung haben vielfältigste Anwendungsgebiete.</p> <p>Dieser Workshop vermittelt innerhalb eines Tages die Funktionsweise moderner Objekterkennungsverfahren und ermöglicht es den Teilnehmern, selbst Projekte in diesem Feld umzusetzen.</p> </div> </div> </div> </div> </div> </div>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>ganztägig</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Alle interessierten Personen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>Mittwoch, 24.11.2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Online via MS-Teams</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>kostenlos</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>per Email an <a href="mailto:hese@fhv.at" target="_blank" rel="noopener">hese@fhv.at</a></li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>Mittwoch, 17.11.2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li><a href="https://dih-west.at/events/workshop-jumpstart-machine-learning-deep-learning" target="_blank" rel="noopener">Grundlagen Machine Learning und Deep Learning</a>, <a href="https://dih-west.at/events/workshop-jumpstart-computer-vision-mittels-deep-learning/" target="_blank" rel="noopener">Grundlagen Computer Vision</a>, Programmierkenntnisse in Python (oder vergleichbarer Sprache), Unterlagen sind in Englisch.</li> </ul> </div>

"Zielsetzung"

<p>Anhand des echtzeitfähigen Verfahrens YOLO (You only look once) wird die Umsetzung, das Training und der Einsatz moderner Methoden zur Objekterkennung vermittelt. Die wichtigsten Komponenten des Verfahrens werden im Zuge des Workshops von den Teilnehmern selbst implementiert. Dank eines synthetischen Datensatzes kann das Training und die Anwendung des Verfahrens innerhalb kurzer Zeit geübt werden. Der Umgang mit state-of-the-art Frameworks wie Keras und Tensorflow werden geschult und ein tiefes Verständnis für das Verfahren wird ermöglicht.</p>
<div class="intro_content"> <h2>Inhalte</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Übersicht</strong></h3> </li> <li>Übersicht moderner Objekterkennungsverfahren wie RetinaNet, RCNN und YOLO</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Objekterkennung</strong></h3> </li> <li>Grundlagen der Objekterkennung anhand von YOLO</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Implementation </strong></h3> </li> <li>Vorbereiten der Daten für das Training, Implementation der YOLO-Loss Funktion in Tensorflow, Auswahl von Objekten mittels non-maximum-suppression.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3><strong>Validation </strong></h3> </li> <li>Mean-Average-Precision, Precision-Recall Kurve, Interpretation der Ergebnisse und Vergleich von Modellen.</li> </ul> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Key Learnings</h2> <p>Der Workshop vermittelt Ihnen den Einsatz moderner Objekterkennungsverfahren:</p> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen die grundsätzliche Funktionsweise, Stärken und Schwächen moderner Objekterkennungsverfahren.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie verstehen tiefgehend das YOLO Objekterkennungsverfahren und sind in der Lage dies für eigene Projekte einzusetzen.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie haben erste Erfahrungen mit Keras, Tensorflow und numpy.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li>Sie kennen Methoden zur Beurteilung und zum Vergleich von Objekterkennungsverfahren.</li> </ul> </div>
<div class="intro_content"> <h2>Teilnahmebedingungen</h2> Die Basisschulung wird in Kleingruppen ab mind. 3 TeilnehmerInnen durchgeführt. </div>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/dsc0100-5_16zu6.jpg", "name": "Workshop Advanced: Objekterkennung mit YOLO", "url": "https://dih-west.at/events/workshop-advanced-objekterkennung-mit-yolo/" }

Workshop Advanced: Objekterkennung mit YOLO

Dieser Workshop vermittelt innerhalb eines Tages die Funktionsweise moderner Objekterkennungsverfahren und ermöglicht es den Teilnehmern, selbst Projekte in diesem Feld umzusetzen. ...
24 Nov
10:00 - 18:00
Vorarlberg
Dezember 2021

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span><br />Sekretariat</p>
"%%102%%"
<p>Universitätsstraße 15<br />6020 Innsbruck / Österreich</p>
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"REGISTRIEREN"
"WEITERE
<p>Der Schutz vor Cyberattacken, der reibungslose Betrieb kritischer Systeme und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen stellen insbesondere KMU vor ständig wachsende Heraus­forderungen. Besonders im Rahmen digitaler Transformationsprozesse ist es essentiell, potentielle Security Risiken – beispielsweise Hacker-Angriffe aber auch fahrlässige Handlungen – zu kennen und Ihnen proaktiv zu begegnen.</p> <p>Diese Basis­schulung bereitet Sie in zwei Tagen auf die Durchführung einer Risiko­analyse in Ihrem eigenen Unter­nehmen vor und zeigt Ihnen auf, wie Sie Informationssicherheit strategisch in Ihrem Unter­nehmen verankern können. Sie erhalten einen fundierten Überblick über Grundlagen der Informationssicherheit und des Risiko­managements und trainieren die Anwendung von wichtigen Methoden anhand von praxisnahen Beispielen.</p>
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>zweitägig, jeweils von 09.00 – 17.00 Uhr</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, (designierte) Sicherheits-Verantwortliche in KMUs, interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>Universität Innsbruck, Campus Technik, ICT-Gebäude, Technikerstraße 21a, 6020 Innsbruck</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>Euro 490,00 pro Person für 2 Tage inkl. Kaffeepausen und Mittagessen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>Es sind keine Vor­kenntnisse notwendig, ein eigener Laptop/Tablet wird für die gemeinsame Bearbeitung der Beispiele benötigt</li> </ul> </div>

"Zielsetzung"

<p>Ziel dieser Basis­schulung ist es, ein grundlegendes Verständnis für Informationssicherheit und Risikomanagement aufzubauen. Teilnehmer werden darauf vorbereitet, in ihrem eigenen Unternehmen eine Risiko­analyse durch­zuführen und die Info­rmations­sicherheit nachhaltig zu verbessern.</p>

"Inhalte"

<p><strong>Informationssicherheit</strong>: Überblick und Erläuterung wichtiger Begriffe, Abgrenzung zu anderen Bereichen<br /><strong>Informations­sicherheits­management</strong>: Allgemeine Vorgehensweise, Standards, Zertifizierungen<br /><strong>Risikomanagement</strong>: Vorstellung des Risiko­management-Prozesses und ausgewählter Methoden zur Identifikation, Bewertung und Behandlung von Risiken der Informations­sicherheit<br /><strong>Arbeiten an einer praxisnahen Case Study (im Team)</strong>: Dokumentation von Sicherheitsanforderungen, Durchführen einer Risikoanalyse, Auswahl von Schutzmaßnahmen<br /><strong>Nächste Schritte</strong>: Weiter­führende Möglichkeiten zur Vertiefung im Themenfeld Informationssicherheit und zur Umsetzung im eigenen Unternehmen<br /><strong>Diskussion und Feedback</strong></p>

"Key

<p><strong>Diese Basisschulung vermittelt Ihnen einen Überblick zu den Themen Informationssicherheit und Risikomanagement:<br /></strong><br />Sie haben einen Überblick über die wichtigsten Standards und Vorgehensweisen zur Durchführung von Informations­sicherheits-Risikoanalysen<br />Sie können Risiken der Informations­sicherheit wie z.B. mögliche Angriffe, Ausfälle oder Datenschutzverstöße in Ihrem Unternehmen erkennen und bewerten<br />Sie sind in der Lage, geeignete Schutzmaßnahmen zur Stärkung der Informations­sicherheit und des Datenschutzes auszuwählen<br />Sie können Risiken digitalisierter Arbeitsabläufe und Wertschöpfungsketten analysieren<br />Sie legen den Grundstein für den systematischen Schutz der Informations­sicherheit in Ihrem Unternehmen</p>

"Teilnahmebedinungen"

<p>Die Basisschulung wird in Kleingruppen mit maximal 15 TeilnehmerInnen durchgeführt. Bitte beachten Sie unsere Zahlungs- und Stornobedingungen.</p>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/dih-west_workshop_risikomanagement_1853-827.jpg", "name": "Workshop: Informations­sicherheits- und Risiko­management", "url": "https://dih-west.at/events/informationssicherheits-und-risikomanagement-2-2/" }

Workshop: Informations­sicherheits- und Risiko­management

Diese Basis­schulung bereitet Sie in zwei Tagen auf die Durchführung einer Risiko­analyse in Ihrem eigenen Unter­nehmen vor und zeigt Ihnen auf, wie Sie Informationssicherheit strategisch in Ihrem Unter­nehmen verankern können. ...
01 Dez - 31 Okt
Tirol

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span><br />Sekretariat</p>
"%%102%%"
<p>Universitätsstraße 15<br />6020 Innsbruck / Österreich</p>
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"REGISTRIEREN"
"WEITERE
<div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <p>Vor allem für kleine bis mittlere Unternehmen ist der Schutz vor Cyberattacken eine wesentliche Herausforderung im Bereich der IT-Security. Neben theoretischen Grundlagen ist vor allem eine praktische Durchführung von Abwehrübungen eine wichtige Voraussetzung für die Implementierung von Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen sowie eine erfolgreiche Verteidigung der Infrastruktur im Ernstfall. Für ein praktisches Training wurde an der FH Vorarlberg eine Testumgebung, die Cyber-Range, entwickelt, mit der reale Angriffe, Monitoring- und Abwehrmaßnahmen in einer Trainingsumgebung geübt werden können. </p> <p>In diesem Einführungs-Workshop erhalten die TeilnehmerInnen eine Einführung in Incident Detection and Response, d.h. in Konzepte und Technologien zur Überwachung, Erkennung und Behandlung von Cyber-Angriffen. Es wird ein Einblick in die Möglichkeiten der Cyber Range gegeben, d.h. es wird aufgezeigt, wie mit der Cyber Range gearbeitet werden kann, um die entsprechenden Tools zu erlernen und anzuwenden.</p> </div> </div> </div>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>ein Nachmittag</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>System- und NetzwerkadministratorInnen, technisch orientierte CISOs, SOC-MitarbeiterInnen, DevSecOps-MitarbeiterInnen, technisch interessierte MitarbeiterInnen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>ab 2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>FH Vorarberg, Dornbirn</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>kostenlos</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>es sind keine Voraussetzung erforderlich</li> </ul> </div>

"Zielsetzung"

<p>Ziel des Einführungs-Workshops ist es, einen Einblick zu bekommen wie die Cyber Range dabei hilft, ein tieferes Verständnis von gängigen und möglichen Angriffen, vor allem aber von Technologien und Tools zur Überwachung, Erkennung und Behandlung von Cyber-Angriffen zu bekommen.</p>

"Inhalte"

<p><strong>Incident Response: </strong>Planung von Reaktionen auf konkrete Angriffe<br /><strong>Werkzeuge zur Angriffs-Erkennung: </strong>Monitoring-Tools helfen dabei, das Gesamtsystem zu überwachen und Angriffe zu erkennen. Solche Tools werden kurz vorgeführt.<br /><strong>Cyber-Angriffe</strong>: Die Cyber Range erlaubt es Angriffe durchzuführen, ohne dabei realen Schaden zu verursachen.<br /><strong>Test unterschiedlicher Szenarien</strong>: In der Cyber Range können für unterschiedliche Unternehmen (unter anderem auch Produktionsbetriebe) verschiedene Szenarien nachgebildet werden. Somit können Tests mit verschiedenen Konfigurationen von IT- und Maschinen-Landschaften durchgespielt werden.</p>
<div class="intro_content"> <p><span style="color: #333333; font-size: 22px;">Key Learnings</span></p> <p><strong>Der Workshop vermittelt Ihnen einen Überblick zum Thema Cyber-Angriffe und geeigneter Abwehrmaßnahmen:<br /></strong>Sie haben einen ersten Einblick in Best Practices und Vorgehensweisen zur Erkennung und Abwehr von Cyber-Angriffen<br />Sie kennen verschiedene Angriffsszenarien und Angriffsvektoren<br />Sie haben einen Einblick, wie Sie die Systeme in Ihrem Unternehmen besser vor Cyber-Angriffen schützen können<br />Sie kennen Monitoring-Werkzeuge, die helfen Angriffe zu erkennen.<br />Sie kennen Methoden und Technologien, um in geeigneter Weise auf Cyber-Angriffe zu reagieren</p> <h3>Teilnahmebedingungen</h3> <p>Der Einführungs-Workshop wird in Gruppen zu max. 24 TeilnehmerInnen durchgeführt.</p> </div>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/dih-west_arbeitsgruppe_security-management_1853-827-e1596619212306.jpg", "name": "Workshop: Einführung Cyber Security", "url": "https://dih-west.at/events/einfuehrung-cyber-security-2/" }

Workshop: Einführung Cyber Security

Vor allem für kleine bis mittlere Unternehmen ist der Schutz vor Cyberattacken eine wesentliche Herausforderung im Bereich der IT-Security. Neben theoretischen Grundlagen ist vor allem eine praktische Durchführung von Abwehrübungen eine wichtige Voraussetzung für die Implementierung von Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen. ...
01 Dez - 31 Okt
ganztags
Vorarlberg

"Kontakt"

<p style="font-size: 16px;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;"><span style="vertical-align: inherit;">Max Mustermann </span></span></span></span><br />Sekretariat</p>
"%%102%%"
<p>Universitätsstraße 15<br />6020 Innsbruck / Österreich</p>
"%%104%%"
<a href="tel:43 50-8648-3000">+43 50-8648-3000</a>
"%%153%%"
<a href="mailto:office@mci.edu">office@mci.edu</a>
"%%107%%"
<a href="www.mci.edu">www.mci.edu</a>
"REGISTRIEREN"
"WEITERE

"Monitoring,

<div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <div class="et_pb_column et_pb_column_4_4 et_pb_column_0 et_pb_css_mix_blend_mode_passthrough et-last-child"> <div class="et_pb_module et_pb_text et_pb_text_0 et_pb_text_align_left et_pb_bg_layout_light"> <div class="et_pb_text_inner"> <p>Vor allem für kleine bis mittlere Unternehmen ist der Schutz vor Cyberattacken eine wesentliche Herausforderung im Bereich der IT-Security. Neben theoretischen Grundlagen ist vor allem eine praktische Durchführung von Abwehrübungen eine wichtige Voraussetzung für die Implementierung von Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen sowie eine erfolgreiche Verteidigung der Infrastruktur im Ernstfall. Für ein praktisches Training wurde an der FH Vorarlberg eine Testumgebung, die Cyber-Range, entwickelt, mit der reale Angriffe, Monitoring- und Abwehrmaßnahmen in einer Trainingsumgebung geübt werden können. In diesem Workshop erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, anhand verschieden konfigurierter möglichst realen IT- und OT-Systemen nachgebildeter Infrastrukturen reale Angriffe selbst durchzuführen, Angriffe zu erkennen, Abwehrmaßnahmen zu implementieren und richtig auf Angriffe zu reagieren.</p> </div> </div> </div> </div> </div> </div>

"Lorem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
<div class="intro_content"> <h2>ECKDATEN</h2> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Dauer</h3> </li> <li>dreitägig</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Zielgruppe</h3> </li> <li>System- und NetzwerkadministratorInnen, technisch orientierte CISOs, Security-Verantwortliche (IT oder OT), SOC-MitarbeiterInnen, DevSecOps-MitarbeiterInnen, technisch interessierte MitarbeiterInnen</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Termin</h3> </li> <li>ab 2021</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Ort</h3> </li> <li>FH Vorarlberg, Dornbirn </li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Kosten</h3> </li> <li>1.000 €/Teilnehmer (bei mind. 10 Teilnehmer*innen); exkl. Ust.</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldung</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Anmeldeschluss</h3> </li> <li>tba</li> </ul> <ul class="ulmob"> <li> <h3>Voraussetzungen</h3> </li> <li>ein eigener Laptop/Tablet wird für die gemeinsame Bearbeitung der Beispiele benötigt, genügend freier Speicherplatz (ca. 150 GB). Hinweis: die technische Infrastruktur wird gerade ausgearbeitet, es kann hier also noch zu Änderungen kommen</li> </ul> </div>

"Zielsetzung"

<p>Ziel des Workshops ist es, im realen Training Angriffe auf IT- und OT-Infrastrukturen abzuwehren. Die TeilnehmerInnen bauen ein grundlegendes Verständnis für den Ablauf und verschiedene Angriffsszenarien von Cyber-Attacken auf und führen Angriffe in der Cyber-Range selbst durch. Die TeilnehmerInnen erlernen, welche Maßnahmen ergriffen werden können um die Systeme (IT, Netzwerk, OT) im eigenen Unternehmen zu schützen und trainieren verschieden Abwehrmethoden.</p>

"Inhalte"

<p><strong>Incident Response</strong>: Planung und Üben von Reaktionen auf konkrete Angriffe<br /><strong>Werkzeuge zur Angriffs-Erkennung</strong>: Monitoring-Tools helfen dabei, das Gesamtsystem zu überwachen und Angriffe zu erkennen. Die Arbeit mit diesen Werkzeugen wird in möglichst realistischen Angriffs-Szenarien in der Cyber-Range geübt.<br /><strong>Cyber-Angriffe</strong>: Die Cyber Range erlaubt es Angriffe durchzuführen, ohne dabei realen Schaden zu verursachen.<br /><strong>Test unterschiedlicher Szenarien</strong>: In der Cyber Range können für unterschiedliche Unternehmen verschiedene Szenarien nachgebildet werden. Somit können Tests mit verschiedenen Konfigurationen von IT- und Maschinen-Landschaften durchgespielt werden.<br /><strong>Diskussion und Feedback</strong></p>

"Key

<p><strong>Der Workshop vermittelt Ihnen einen Überblick zum Thema Cyber-Angriffe und geeigneter Abwehrmaßnahmen: </strong></p> <p>Sie haben einen Überblick über die wichtigsten Standards, Best Practices und Vorgehensweisen zur Erkennung und Abwehr von Cyber-Angriffen<br />Sie haben selbst ausprobiert, Cyber-Angriffe auf ein System durchzuführen und kennen verschiedene Angriffsszenarien und Angriffsvektoren<br />Sie verstehen, wie Sie die Systeme in Ihrem Unternehmen besser vor Cyber-Angriffen schützen können<br />Sie können Vorbereitungsmassnahmen im Unternehmen einführen und umsetzen (wie z.b. Monitoring einrichten, um dann Angriffe zu erkennen)<br />Sie sind in der Lage in geeigneter Weise auf Cyber-Angriffe zu reagieren</p>

"Teilnahmebesingungen"

<p>Das Cyber-Range Training wird in Kleingruppen zu 10 TeilnehmerInnen durchgeführt.</p>
", "image": "https://dih-west.at/wp-content/uploads/dih-west_workshop_cyber-range_1853-827.jpg", "name": "Workshop: Cyber Range Training", "url": "https://dih-west.at/events/cyber-range-training-2/" }

Workshop: Cyber Range Training

Vor allem für kleine bis mittlere Unternehmen ist der Schutz vor Cyberattacken eine wesentliche Herausforderung im Bereich der IT-Security. Neben theoretischen Grundlagen ist vor allem eine praktische Durchführung von Abwehrübungen eine wichtige Voraussetzung für die Implementierung von Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen. ...
01 Dez - 31 Okt
ganztags
Vorarlberg
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen