Sicherheit und Privacy

COVID-19 Innovationen für den Tourismus

Die Corona-Krise hat einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Shutdown verursacht. Es gilt nun, einen weiteren Shutdown mit allen Mitteln zu verhindern. SICHERHEIT ist in diesem Zusammenhang weiterhin ein zentrales Thema.
Einige Branchen waren und sind besonders hart betroffen (u.a. Tourismus, Handel, Gastronomie, Events). Gerade im Bereich Tourismus zeigt sich die Notwendigkeit zu handeln, auch in Hinblick auf den anstehenden Wintertourismus. Ein Fokus auf diese Zielgruppen soll ein Anstoß für neue Entwicklungen sein. Gleichzeitig ist es wichtig Synergieeffekte in anderen Branchen mitzudenken (z.B. im Bereich Arbeit). Tourismusbetriebe sind typischerweise eher klein strukturiert und entsprechen damit auch der Zielgruppe des DIH-West.
Das kreative und technologische Potenzial für kreative Lösungen und Innovationen am Standort Vorarlberg ist vorhanden. Bereits während der Krise wurden einige Initiativen ins Leben gerufen (u.a. Produktion von Schutzausrüstung, Safedi, comeback.work App, etc.), die das Problem des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Shutdowns adressieren. In kürzester Zeit wurde von Wirtschaftsakteuren in Vorarlberg nach innovativen Lösungen für aktuelle Probleme gesucht und diese wurden zeitnahe umgesetzt. Es gilt dieses Potenzial zu nutzen, um neue Projekte und innovative Lösungen anzustoßen.

 

 

Zielsetzung

  • SICHERHEIT: Wir wollen die Sicherheit für Gäste, Mitarbeiter/innen und auch die Bevölkerung erhöhen.
  • CONVENIENCE: Die Lösung soll für die Menschen einfach, unkompliziert und robust funktionieren.
  • BEWUSSTSEIN: Durch die Lösung soll das Bewusstsein bei allen Beteiligten geschaffen und gefördert werden, dass gerade jetzt Regeln eingehalten werden müssen, um einen unbeschwerten Urlaub verbringen zu können.

Organisator der Arbeitsgruppe

Robert Merz, FH Vorarlberg

Robert Merz, FH Vorarlberg

FH Vorarlberg
Leiter Digital Factory Vorarlberg
Digitalisierung in der Güterproduktion, digitale Zwillinge, kollaborative Robotik

Kontakt

Robert Merz (FH Vorarlberg), rom@fhv.at, +43 5572 792-3031
Tina Blaser (Wirtschafts-Standort Vorarlberg), tina.blaser@wisto.at, +43 5572 55 252 20