Standortagentur Tirol

Workshop: Digital Experiences im inklusiven Tourismus

Datum

08. April 2021

}

Uhrzeit

09:00 – 12:00 Uhr

Ort

online 

Kosten

kostenfrei

DIH West Uni Innsbruck Partnerlogo

UNIVERSITÄT INNSBRUCK

DIH West FH Kufstein Partnerlogo

FH Kufstein

Referenten

Kontakt

Sarah Eichelberger, MSc

+43 512 507-72458

Dieser Workshop fokussiert sich auf  den Austausch zu Technologien in Tourismus- und Freizeiträumen, wie zum Beispiel Parks, Sehenswürdigkeiten, oder Wege, für den inklusiven Tourismus. Durch das Entwickeln und Testen von digitale Technologien sollen verbesserte oder neue, barrierefreie Angebote einerseits für Freizeitsuchende und anderseits für die touristische Zielgruppe der Menschen mit eingeschränkter Mobilität geschaffen werden.

ECKDATEN

  • Dauer

  • 3h, 09:00-12:00 Uhr
  • Termin

  • 08. April 2021
  • Ort

  • Online
  • Kosten

  • kostenlos
  • Anmeldeschluss

  • 06. April 2021
  • Voraussetzungen

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
 

Zielsetzung

Dieser Workshop fokussiert sich auf  den Austausch zu Technologien in Tourismus- und Freizeiträumen, wie zum Beispiel Parks, Sehenswürdigkeiten, oder Wege, für den inklusiven Tourismus. Durch das Entwickeln und Testen von digitale Technologien sollen verbesserte oder neue, barrierefreie Angebote einerseits für Freizeitsuchende und anderseits für die touristische Zielgruppe der Menschen mit eingeschränkter Mobilität geschaffen werden.

Inhalte

• Allgemeines zum DIH-West
• Kick-Off Vortrag zu inklusivem Tourismus
• Impulsvorträge zum Thema „Digital Experiences im inklusiven Tourismus”
• Best Practices aus DTE (5 Minuten Präsentationen)
• Technologie Michael Kohlegger (FH Kufstein) und weiterer Vortrag
Strukturierte Gruppenarbeit – World-Café unterschiedliche Themen, Technologien, oder unterschiedliche Beeinträchtigungen = Kleingruppendiskussionen an verschiedenen Stationen zu Erfahrungen, Herausforderungen und Visionen
• Diskussion
• Ausblick „Digital Experience im inklusiven Tourismus

Key Learnings

Im Workshop werden zunächst Impulsvorträge zum Thema „Digital Experiences im inklusiven Tourismus“ Best Practice Beispiele, als auch verschiedene technologische Möglichkeiten aufzeigen, bevor dann gemeinsam in Gruppenarbeiten Themen, Herausforderungen und Visionen diskutiert werden.​