Foto: FH Salzburg/ metamorworks – stock.adobe.com

Webinar: Digitaler Zwilling (Modul Digitaler Zwilling, Praxistrack)

Datum

Dienstag, 22. Februar 2022

}

Uhrzeit

08:30 – 12:00 Uhr

Ort

online

Kosten

kostenfrei

DIH West FH Salzburg Partnerlogo

FH SALZBURG

T  +43 50-2211-0

Referent

  • Simon Kranzer
    Simon Kranzer
    FH Salzburg

    Informationstechnik und System-Management
    Smart Factory Lab Salzburg
    Digitalisierung, Software und Security in der Produktion

Digitale Abbildungen realer Gegebenheiten, seien es digitale Zwillinge, digitale Schatten oder andere Modelle sind ein zentraler Baustein der Digitalisierung. Wie diese Konzepte im industriellen Umfeld eingesetzt werden, welche Chancen und Herausforderungen sich daraus ergeben und wie ein Projekt dieser Art geplant und umgesetzt wird ist Teil dieses Kursangebots.

ECKDATEN

  • Dauer

  • 08:30 – 12:00 Uhr
  • Zielgruppe

  • Alle Personen, die gern mehr zum digitalen Zwilling erfahren möchten, sind herzlich eingeladen.
  • Termin

  • Dienstag, 22. Februar 2021
  • Ort

  • Online
  • Kosten

  • kostenfrei
  • Anmeldeschluss

  • Montag, 14. Februar 2022
  • Voraussetzungen

  • keine

Inhalte

Das Modul ist in vier Kurse mit unterschiedlichen Schwerpunkten untergliedert. Zu Beginn steht das Basiswissen Webinar, in dem Grundbegriffe und allgemeine Zusammenhänge erläutert werden.

In weiterer Folge kann zwischen einem Business Track und einem Praxis Track gewählt werden:

Der Business Track ist verstärkt auf die Relevanz für KMU fokussiert und soll besonders bei strategischen Entscheidungen unterstützen. Der Business Track richtet sich folglich stärker an Entscheider_innen und umfasst praktische Aspekte rund um Strategiebildung und Konzepterstellung sowie Best Practice Beispiele.

Der Praxis Track ist ebenso anwendungsorientiert, jedoch technischer ausgelegt und auf konkrete technische Herausforderungen und Anforderungen fokussiert. Zielgruppe sind somit besonders Personen mit technischem Hintergrund.

  • Basiswissen

  • 23.11.2021 – Beginn 09:00 Uhr
    Wie werden digitale Zwillinge erfolgreich in Produktentwicklung und Produktion eingesetzt? Welche Vorteile bringen diese Modelle in Bezug auf Planung und Innovation? Diese und andere Fragen klärt der einführende Kurs Basiswissen und bereitet Sie so auf die Teilnahme an weiterführenden Kursen dieses Moduls vor.
  • Business Track

  • 01.02.2022 – Beginn 09:00 Uhr 
    Im Business Track zeigen Musterbeispiele, wie digitale Zwillinge in Forschung und Wirtschaft gewinnbringend eingesetzt werden. Experten des Smart Factory Labs Salzburg bringen Ihnen dabei jene Erkenntnisse näher, die Sie im Umgang mit digitalen Abbildern von Maschinen sammeln konnten. Zusätzlich dazu soll Ihnen ein Praxisbeispiel aus der Wirtschaft dabei helfen, einen Einblick in strategische Entscheidungen und Herausforderung in der Umsetzung eines solchen Projekts zu bekommen.
  • Praxis Track

  • 22.02.2022 – Beginn 08:30 Uhr
    Da die Verarbeitung industrieller Daten für digitale Zwillinge essenziell ist, werden in der Veranstaltung konkrete Möglichkeiten der Datenverarbeitung mit Python vorgestellt. Sie lernen aktuelle Technologien kennen, die Sie für die Umsetzung eines Prototyps in Ihrem Unternehmen nutzen können.  Aufbauend auf den Erkenntnissen des ersten Teils, wird ein solcher Prototyp gemeinsam erarbeitet, der ein digitales Abbild einer Beispielanlage vollständig darstellen kann.
  • Individuell

  • Der abschließende Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, individuell Themen zu vereinbaren, die Sie besonders interessieren. Da dies mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist, ist der 4. Kurs kostenpflichtig und entspricht eher einer direkten Beratung.

Key Learnings

Nach Abschluss des Moduls Digitaler Zwilling kennen Sie den aktuellen Stand der Technologie (Basiswissen) und Sie können die aktuellen Möglichkeiten des Digitalen Zwillings für Ihr eigenes Unternehmen beurteilen (Business Track). Bei Wahl des Praxis Tracks haben Sie zusätzliches technisches Detailwissen zur beispielhaften Umsetzung eines Digitalen Zwillings erlangt.