Unsplash / Markus Spiske

IT Sicherheitsstrategien in der Digitalen Transformation

Datum

12. Mai 2021

}

Uhrzeit

16:00 – 17:00 Uhr

Ort

online

Kosten

kostenfrei
DIH West WKO Partnerlogo

WIRTSCHAFTSKAMMER TIROL

Referent

Kontakt

Stefan Scholze

+43 5 90 90 5-1413

Der Schutz vor Cyberattacken für den reibungslosen Betrieb kritischer Systeme und die Einhaltung gesetzlicher Sicherheitsbestimmungen stellen Unternehmen vor ständig wachsende Herausforderungen. Besonders im Rahmen digitaler Transformationsprozesse ist es essentiell, potentielle Sicherheitsrisiken frühzeitig zu kennen um Ihnen proaktiv zu begegnen. Dabei sollten notwendige Sicherheitslösungen und -komponenten bereits bei der Produkt- bzw. Serviceentwicklung mitgedacht werden. Um dieses Ziel zu erreichen und es in Einklang mit Innovation und Fortschritt zu bringen ist es notwendig eine unternehmensweite IT Sicherheitsstrategie und ein einheitliches IT Sicherheitsvorgehensmodell zu etablieren. Im folgenden Vortrag wird ein Einblick in die Rolle von IT Sicherheitsstrategien und deren Vorgehensmodellen im Zusammenhang mit digitalen Transformationen gegeben.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DIH-West statt.

ECKDATEN

  • Dauer

  • 16:00 – 17:00 Uhr
  • Termin

  • Mittwoch, 12. Mai 2021
  • Ort

  • online
  • Kosten

  • kostenfrei
  • Anmeldung

  • Zur Veranstaltung anmelden
    Eine Anmeldung ist erforderlich. Hinweis: Fügen Sie bei Ihrer Anmeldung Ihre E-Mailadresse an, damit wir Ihnen einen Tag vor der Veranstaltung den passenden Zugangslink senden können.
  • Anmeldeschluss

  • Montag, 10. Mai 2021

Zielsetzung

Ziel dieses Vortrages ist es, ein grundlegendes Verständnis für Informationssicherheit im Kontext von digitalen Transformationen aufzubauen und potentiellen Sicherheitsrisiken anhand von Sicherheitsstrategien proaktiv zu begegnen.

Inhalte

– Informationssicherheit: Überblick und Erklärung wichtiger Begriffe

– Schutzziele: Erklärung der wichtigsten Schutzziele anhand von Beispielen

– Sicherheitsstrategien: Überblick Vorgehensmodelle zur Umsetzung eines proaktiven Sicherheitsmanagements