Adobe Stock/ Ivan Kruk

Workshop: Einführung Cyber Security

Datum

tba

}

Uhrzeit

tba

Ort

FH Vorarlberg/ Dornbirn

Kosten

kostenlos

DIH West Uni Salzburg Partnerlogo

Fachhochschule Vorarlberg

Referent

  • DI Armin Simma
    DI Armin Simma
    FH Vorarlberg

    Armin Simma ist Hochschullehrer für Cyber Security am Department of Computer Science der FH Vorarlberg. Er ist Spezialist für die Entwicklung sicherer IT-Infrastrukturen (Netzwerke, Server und Services wie z.b. Identitätsmanagement), die Beurteilung und Vermeidung von Risken durch Cyberangriffe und für Technologien zur Erkennnung und Behandlung von Cyber-Angriffen.

Vor allem für kleine bis mittlere Unternehmen ist der Schutz vor Cyberattacken eine wesentliche Herausforderung im Bereich der IT-Security. Neben theoretischen Grundlagen ist vor allem eine praktische Durchführung von Abwehrübungen eine wichtige Voraussetzung für die Implementierung von Überwachungs- Erkennungs- und Schutzmaßnahmen sowie eine erfolgreiche Verteidigung der Infrastruktur im Ernstfall. Für ein praktisches Training wurde an der FH Vorarlberg eine Testumgebung, die Cyber-Range, entwickelt, mit der reale Angriffe, Monitoring- und Abwehrmaßnahmen in einer Trainingsumgebung geübt werden können. 

In diesem Einführungs-Workshop erhalten die TeilnehmerInnen eine Einführung in Incident Detection and Response, d.h. in Konzepte und Technologien zur Überwachung, Erkennung und Behandlung von Cyber-Angriffen. Es wird ein Einblick in die Möglichkeiten der Cyber Range gegeben, d.h. es wird aufgezeigt, wie mit der Cyber Range gearbeitet werden kann, um die entsprechenden Tools zu erlernen und anzuwenden.

ECKDATEN

  • Dauer

  • ein Nachmittag
  • Zielgruppe

  • System- und NetzwerkadministratorInnen, technisch orientierte CISOs, SOC-MitarbeiterInnen, DevSecOps-MitarbeiterInnen, technisch interessierte MitarbeiterInnen
  • Termin

  • ab 2021
  • Ort

  • FH Vorarberg, Dornbirn
  • Kosten

  • kostenlos
  • Anmeldung

  • tba
  • Anmeldeschluss

  • tba
  • Voraussetzungen

  • es sind keine Voraussetzung erforderlich

Zielsetzung

Ziel des Einführungs-Workshops ist es, einen Einblick zu bekommen wie die Cyber Range dabei hilft, ein tieferes Verständnis von gängigen und möglichen Angriffen, vor allem aber von Technologien und Tools zur Überwachung, Erkennung und Behandlung von Cyber-Angriffen zu bekommen.

Inhalte

Incident Response: Planung von Reaktionen auf konkrete Angriffe
Werkzeuge zur Angriffs-Erkennung: Monitoring-Tools helfen dabei, das Gesamtsystem zu überwachen und Angriffe zu erkennen. Solche Tools werden kurz vorgeführt.
Cyber-Angriffe: Die Cyber Range erlaubt es Angriffe durchzuführen, ohne dabei realen Schaden zu verursachen.
Test unterschiedlicher Szenarien: In der Cyber Range können für unterschiedliche Unternehmen (unter anderem auch Produktionsbetriebe) verschiedene Szenarien nachgebildet werden. Somit können Tests mit verschiedenen Konfigurationen von IT- und Maschinen-Landschaften durchgespielt werden.

Key Learnings

Der Workshop vermittelt Ihnen einen Überblick zum Thema Cyber-Angriffe und geeigneter Abwehrmaßnahmen:
Sie haben einen ersten Einblick in Best Practices und Vorgehensweisen zur Erkennung und Abwehr von Cyber-Angriffen
Sie kennen verschiedene Angriffsszenarien und Angriffsvektoren
Sie haben einen Einblick, wie Sie die Systeme in Ihrem Unternehmen besser vor Cyber-Angriffen schützen können
Sie kennen Monitoring-Werkzeuge, die helfen Angriffe zu erkennen.
Sie kennen Methoden und Technologien, um in geeigneter Weise auf Cyber-Angriffe zu reagieren

Teilnahmebedingungen

Der Einführungs-Workshop wird in Gruppen zu max. 24 TeilnehmerInnen durchgeführt.