pexels / mikhail nilov

DIH West Forum – Cyber and Information Security

Datum

Donnerstag, 23. September 2021

}

Uhrzeit

16:00 – 17:30 Uhr

Ort

Arena Postgarage
(Hintere Achmühlerstraße 1b, 6850 Dornbirn)
oder online

Kosten

kostenfrei
DIH West FH Fraunhofer Partnerlogo

Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO)

DIH West FH Fraunhofer Partnerlogo

Digital Factory Vorarlberg

Der Schutz vor Cyberattacken ist im heutigen digitalen Zeitalter eine wesentliche Herausforderung für Unternehmen. Es ist wichtig aktuelle Bedrohungslagen richtig einzuschätzen und notwendige Sicherheitsmaßnahmen sowie die Implementierung von Überwachungs-, Erkennungs- und Schutzmaßnahmen zu treffen.

Im nächsten DIH West (Online) Forum werden aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Security beleuchtet und diskutiert welche Möglichkeiten an Sicherheitsmaßnahmen sowie Überwachungs-, Erkennungs- und Schutzmaßnahmen Unternehmen zur Verfügung stehen. Es erwarten Sie kurze spannende Inputs von Experten sowie zu konkreten Anwendungsfällen in Unternehmen. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich vor Ort oder im virtuellen Raum zu vernetzen.

ECKDATEN

  • Dauer

  • 16:00 – 17:30 Uhr
  • Zielgruppe

  • Interessierte aus Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Termin

  • Donnerstag, 23. September 2021
  • Ort

  • Arena Postgarage in Dornbirn oder online
  • Kosten

  • kostenfrei
  • Anmeldung

  • Zur Anmeldung kommen Sie hier.
  • Anmeldeschluss

  • Mittwoch, 22September 2021
  • Voraussetzungen

  • keine Vorkenntnisse notwendig

Inhalte

16:00 Begrüßung
Robert Merz (FH Vorarlberg), Tina Blaser (WISTO)

16:05 Keynotes

Cybersicherheit und Datensouveränität als Grundlage für eine erfolgreiche Digitalisierung
Helmut Leopold (Austrian Institute of Technology)

Zuverlässige digitale Systeme verlangen digitale Produkte und Lösungen welche höchst widerstandsfähig gegenüber Cyber-Angriffen sind und bei welchen der Schutz unserer Privatsphäre bereits im Systemdesign berücksichtigt ist. Es braucht aber auch Kompetenzen und Bewusstsein beim Betrieb und bei der Anwendung der Digitaltechnik, als auch geeignete Rahmenbedingungen für den Betrieb von digitaler Technik wie Regulierungen, Gesetze und Service-Dienstleistungen der öffentlichen Hand, welche schlussendlich nur im internationalen Kontext effektiv umgesetzt werden können.

Der Vortrag gibt einen kurzen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Aktivitäten in der EU und zeigt zu erwartende Konsequenzen für die Unternehmen auf.

Cyberangriffe: Bedrohungsszenarien und Abwehrmaßnahmen
Armin Simma (FH Vorarlberg)

Im Laufe des Kurzvortrages werden konkrete Bedrohungsszenarien anhand von realen Beispielen erläutert, sowie Abwehrmaßnahmen, die auch für KMU machbar und finanzierbar sind, aufgezeigt.

Technische und organisatorische Maßnahmen zur IT- und Informationssicherheit aus betrieblicher Sicht
Bettina Thurnher (Gebrüder Weiss)
Alfred Olschnögger (Zumtobel Group)

16:50 Moderierte Diskussion

Teilnehmer*innen:
Helmut Leopold, Austrian Institute of Technology (AIT)
Armin Simma, FH Vorarlberg
Bettina Thurnher, Gebrüder Weiss
Alfred Olschnögger, Zumtobel Group

Moderation:
Robert Merz, Digital Factory Vorarlberg GmbH

17:15 Networking & Ausklang
Gemeinsamer Ausklang (für Verpflegung ist gesorgt)

Vortragende

Helmut Leopold, Head of Center for Digital Safety & Security, AIT (Austrian Institute of Technology)
Armin Simma, IT-Sicherheit, FH Vorarlberg
Bettina Thurnher, Information Security Manager (CISO), Gebrüder Weiss GesmbH
Alfred Olschnögger, Director IT Service,  Zumtobel Group

Teilnahmebedingungen

Die Veranstaltung findet hybrid statt. Eine Anmeldung bis 22. September 2021 ist erforderlich.  

Bitte beachten Sie, dass zum Schutz aller Teilnehmer vor Ort ein 3G-Nachweis (geimpft, getestet, genesen) erforderlich ist.