Bootcamp Smart Factory Salzburg

Foto: Unsplash/ Austin Distel

Die beiden DIH West-Partner FH Salzburg und ITG Salzburg konnten, gemeinsam mit 7 Salzburger Unternehmen, erfolgreich ein Projekt bei der 2. Ausschreibung Digital Pro Bootcamps einreichen. Anknüpfend an Themen, die auch im DIH West zum Thema gemacht wurden, entsteht nun ein maßgeschneidertes Angebot speziell für ein Konsortium aus Klein- und Mittelunternehmen. Unter dem Namen Smart Factory Bootcamp Salzburg begleitet das Projekt Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einer Reise in die Technologien von hochaktuellen und zukünftigen Produktionsumgebungen und dem industriellen Internet der Dinge.

Im Rahmen des Bootcamps werden kollaborative Robotertechnik, autonome Robotersysteme, inklusive 3D-Lokalisierung und Mapping, Simulation von Roboterapplikationen, Digitale Zwillinge in Betrieb von Anlagen und Produkten, OT/IT-Sicherheit von Produktionssystemen, -netzen, und Einsetzbarkeit von Methoden der Data Science in Produktion und Produkt erarbeitet. Den Unternehmen werden diese aktuellen Konzepte auf Hochschul-Niveau vermittelt. Sie bekommen den notwendigen theoretischen Einblick in die Algorithmen und Methoden der jeweiligen Technologie. Zusätzlich wird im Rahmen des Smart Factory Bootcamps auch die praktische Umsetzung der Technologien aufgezeigt und vermittelt.

Das Projekt vermittelt und stärkt dabei Wissen in Unternehmen. Gerade Wissen über Digitalisierung, Automatisierung und über smarte Technologien ist ein Schlüssel für einen stabilen und nachhaltigen Erfolg von Klein-und Mittelunternehmen. Moderne und mobile Industrierobotik, kommunikative Software-Architekturen und OT-Sicherheit bilden die Basis für die Umsetzung aktueller Smart-Factory-Technologien und deren Potentiale in Unternehmen. Ziel des Bootcamps ist die gezielte Weiterqualifizierung mit modernsten Smart-Factory-Technologien von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen. Zusätzliches kann langfristig, auch über die beantragte Projektlaufzeit hinaus, die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen etabliert und weitergeführt werden.

Digitalisierung verändert die Welt. In nahezu allen Lebensbereichen unterstützen smarte Maschinen bzw. intelligente Systeme den Menschen und sorgen für mehr Effizienz. Diese Entwicklung ergibt aber immer mehr Anforderungen an die Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowohl in der Produktion selbst als auch in der Anwendung moderner Produkte. Um dieser Herausforderung entgegen zu treten bedarf es unter anderem auch einer engen Verbindung zwischen Forschung und Umsetzung, zwischen Hochschulen und Unternehmen. Im DIH-West werden Maßnahmen geplant und realisiert, die einen leichten Zugang zu Forschungsergebnissen ermöglichen.

Weitere Fortbildungen, Workshops und mehr Informationsangebot finden Sie bei unseren DIH West Terminen. 

Autoren

Simon Kranzer

Simon Kranzer

Smart Factory Lab – Fachhochschule Salzburg GmbH
simon.kranzer@fh-salzburg.ac.at